Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Badeurlaub und sardische Archäologie im Nordosten von Sardinien erleben - Ferien in Sardinien.com

Arzachena

Badeurlaub und sardische Archäologie im Nordosten von Sardinien erleben

Arzachena ist seit den 1960-er Jahren der Gemeindesitz der Costa Smeralda. Die meisten Urlauber kommen vor allem aus einem Grund in das ehemalige Schäferdorf an der Nordostküste von Sardinien: Sie wollen an den berühmten Stränden von Capriccioli, Pevero, Liscia di Vacca und Romazzino ausspannen. Üppig gesät sind im Umland von Arzachena allerdings auch antike Ausgrabungsstätten. Nur wenige Kilometer vom Ort entfernt, finden Steinzeit- und Archäologie-Fans die schönen Gigantengräber von Li Lolghi, Coddu Vecchiu und Moru, die Nuraghentürme von Albucciu und Sa Prisgiona sowie den geheimnisumwitterten Megarontempel Malchittu. In der kleinen Bergemeinde haben nette Bars und gut geführte Geschäfte aufgemacht, in denen Sie nach einem erlebnisreichen Tag einen entspannten Abend verbringen können. Ansehen sollten Sie sich auch die Tafoni-Sensation von Arzachena: Il Fungo (dt. der Pilz) thront wie ein stummer Wächter über dem Häusermeer.

2