Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. MOMA Boutique Hotel in Cannigione - Ferien in Sardinien.com

Atmosphäre

Das kleine, aber feine MOMA Boutique Hotel für Genießer liegt herrlich über dem Tal des Golfo di Cannigione. Von der beeindruckenden Panorama-Terrasse des Restaurants blickt man vom Meer bis in die Bergspitzen der Granitberge von San Pantaleo und das weite Schwemmland der Naturoase Stagni di Saloni. Die Anlage ist in Terrassen am Hang angelegt, auch der Panoramapool bietet so einen schönen Blick, den man von den Sonnenliegen oder von der Poolbar aus genießen kann.

Eingangs-/ Aufenthaltsbereich

Der Landstraße von Arzachena in Richtung Cannigione folgend, gelangt man über etwas steile Allee direkt auf den Hotel-Parkplatz. Von dort ist es nur ein kurzer Weg bis zum Haupthaus des Hotels, in welchem sich die Rezeption, die Bar und das Restaurant befinden.

Bar / Restaurant

Zum Frühstück oder Abendessen ist die Terrasse des Restaurants sehr beliebt, denn dort kann man bei herrlichem Panoramablick unter freiem Himmel speisen. Der Pizzabäcker des Restaurants Mastro RistoBracePizza kommt aus Neapel, der Stadt, die für die beste Pizza der Welt berühmt ist. Die Küche des MOMA Boutique Hotel ist international, den das Haus wird von einem italienisch-amerikanischen Betreiberpaar geführt, das auf kulinarische Abwechslung Wert legt. Wer über die Mittagszeit lieber außerhalb der Anlage ist, bekommt als All-Inclusive-Gast eine abwechslungsreiche Lunchbox mit auf den Weg, das Abendessen wird à la carte serviert und im Preis sind Getränke und Hauswein bereits enthalten.

Zimmer

Die Hotelzimmer befinden sich oberhalb von Pool und Restaurant in einem langen Granitstein-Gebäude. Manche haben Schilfrohr-Decken mit Wacholderholzbalken und sind elegant in einem Mix aus sardischem Stil und Shabby Chic Ambiente eingerichtet. Zu den Seiten hin sichtgeschützte, überdachte Terrassen mit Panoramablick sorgen für Privatsphäre.
Doppelbetten oder zwei getrennte, zusammenstellbare Einzelbetten sowie auf Anfrage ein bequemes Bettsofa als drittes Schlafplatz werden geboten. Klimaanlage, Heizung, Minibar, W-LAN/ Wifi, Safe und Sat-TV mit Flachbildschirm, Kühlschrank mit Getränken sowie ein privates Bad mit Dusche, WC, Bidet, Föhn und Waschbecken gehören zur Ausstattung.

Pool/ Garten

Die Hotelbereiche befinden sich aufgrund der Hanglage des Anwesens auf unterschiedlichen Niveaus. Zugunsten eines unverbauten Rundblicks wird die Pool-Terrasse zur Hangseite von einer niedrigen Natursteinmauer eingegrenzt. Mediterrane Buschpflanzen und Olivenbäume rahmen die Pool-Terrasse ein. Zur Entspannung stehen dort Sonnenliegen bereit. Hübsche Rasenflächen mit Gehwegen verbinden Pool, Zimmer und Bar miteinander.

Reise-Tipps

Unternehmen Sie einen Bootsausflug an Bord eines historischen Segelschoners, und entdecken Sie zu Wasser das nördliche Insel-Archipel La Maddalena (vom Yachthafen in Poltu Quatu bei Porto Cervo) >>>

MOMA Boutique Hotel – Cannigione, Nord Sardinien
10 Zimmer für 1-3 Pers., Terrasse/ Balkon, W-LAN/ WiFi, Hanglage
Restaurant mit All Inclusive, Pool mit Bar, Panorama-Terrasse
6 km vom Meer, 2 km von Cannigione, 26 km von Olbia

Ideal für

Dieses charmante Boutique Hotel unweit der Costa Smeralda bietet eine wunderbare Hanglage, nur wenige Zimmer und einen exklusiven All-Inclusive-Service und ist ideal für Paare, die sich so richtig verwöhnen lassen möchten.
 

Zimmer

Die Zimmer des Hotels befinden sich in einem freistehenden, einstöckigen Gebäude am Hang, haben private Bäder mit Dusche, WC, Bidet, Föhn und Waschbecken und bieten eine Klimaanlage, Minibar, Safe, Sat-TV mit Flachbildschirm und WiFI/ WLAN.

10 Doppelzimmer (1-3 Pers.) (17 m²)
in Hanglage, mit externen Eingängen, Terrassen mit WLAN/ Wifi und Rundblick, jeweils bestehend aus einem Schlafraum mit Doppelbett, teilweise mit Platz für ein Bettsofa als dritte Schlafgelegenheit.


Services

  • Pool
  • Terrasse mit Sonnenliegen
  • Bar
  • Restaurant mit Terrasse
  • Rezeption
  • Parkplatz
  • Haustiere erlaubt (auf Anfrage)
  • WLAN / WiFi

Besonderheiten

Panoramablick bis zum Golf von Cannigione

Exklusive All-Inclusive-Formel mit à la carte Menu. Alle nichtalkoholischen Getränke und alkoholischen Getränke der All-Inclusive-Karte sind im All-Inclusive-Preis enthalten

Restaurant mit internationalen Spezialitäten und napoletanischer Pizza

Schöne Restaurant-Terrasse

Harmonisch in die umliegende Natur eingebettet


Bemerkungen

Das Restaurant steht auch externen Gästen offen

Auf dem Hotelgelände hört man die nicht weit entfernte Landstraße

Aufgrund der Hanglage mit zahlreichen Treppenstufen für Gäste mit Gehbehinderungen und Kinderwagen nicht empfehlenswert
::das Hotelpersonal hat nur geringe Fremdsprachenkenntnisse

Die Nutzungszeiten des Pools liegen im Entscheidungsbereich der Hotel-Leitung

Auto sehr empfehlenswert

 

Hinweise:
  • WLAN/ Wifi: Empfang nur auf den Zimmern
  • Das Restaurant ist vom 01.04 - 30.09 geöffnet
  • Haustiere erlaubt (auf Anfrage, kostenfrei)

Zahlungsbedingungen:
Sie können Ihren Aufenthalt bei uns in zwei Raten bezahlen:
Eine Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises bei Erhalt der Buchungsbestätigung, die Restzahlung in Höhe von 80% des Reisepreises sechs Wochen vor Reiseantritt.
Wenn zwischen Buchung und Reiseantritt weniger als 6 Wochen liegen, bitten wir um den gesamten Reisepreis.

Bezahlen können Sie bei uns per Banküberweisung auf unser deutsches Girokonto, per Kreditkarte (Visa, Mastercard, American Express) oder per Paypal (an die Mailadresse paypal.gmbh@mmvreisen.de).

Sollten Sie Ihren Aufenhalt vor Reiseantritt stornieren müssen, werden Ihre bereits geleisteten Beträge abzüglich eventuell anfallender Stornokosten, innerhalb von 48 Stunden nach Eingang Ihrer Stornierung an Sie zurückgezahlt.

Stornobedingungen MOMA Boutique Hotel
Im Falle einer Annullierung Ihres gebuchten Aufenthaltes fallen folgende Stornokosten an:

Rücktrittsgebühren bei Buchungen mit Nachlass "nicht erstattbar" oder Nachlass "Hot Deal": 100% für sämtliche Buchungen mit einem dieser beiden Nachlässe, unabhängig vom Zeitpunkt der Annullierung. Buchungen mit einem dieser beiden Nachlässe können nicht umgebucht oder geändert werden. aa

Cannigione selbst war ursprünglich ein altes Fischerdorf und ist heute durch seinen Sporthafen, die Hotels und Feriensiedlungen zu einem schönen Urlaubsort geworden, wo man sogar eine Partie Minigolf spielen, durch die Geschäfte bummeln oder sardische Souvenirs kaufen kann.
Der nahelegene Ort Arzachena ist hingegen die größte, ganzjährig bewohnte Gemeinde dieses beliebten Feriengebietes und liegt im Verhältnis zu den umliegenden Feriensiedlungen Baia Sardinia, Costa Smeralda und Cannigione strategisch optimal. Selbst San Pantaleo, ein kleines, malerisches Bergdorf mit zahlreichen flachen Steinhäusern ist bequem zu erreichen. Aber auch die bizarr schönen Granitsteinformationen der näheren Umgebung, sowie die archäologischen Sehenswürdigkeiten der Region machen diese Gegend ausgesprochen reizvoll.
Alle wichtigen, touristischen Serviceleistungen, wie Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, Banken und Apotheken sind ganzjährig in Arzachena, zur Saison auch in Cannigione und Baia Sardinia verfügbar. Das exklusive Porto Cervo mit seinen Luxus-Hotels, Designerboutiquen, Tennis- und Golfplätzen, schicken Discos und dem berühmten Yachthafen in den Sommermonaten für einen faszinierenden Gegensatz zur Ruhe und Tradition der historischen Ortschaften Arzachena und San Pantaleo sorgt.

Lage

Im Nordosten Sardiniens gelegen, zwischen den Ortschaften Arzachena und Cannigione in ca. 26 km Entfernung vom Fähr-/Flughafen Olbia, in Reichweite der Costa Smeralda und ca. 6 km vom nächsten Sandstrand entfernt.

Weiterführende Sardinien-Informationen finden Sie
in unserem Reisemagazin www.sardinien.com

Google Earth
Zuvor bitte Google Earth auf dem eigenen PC installieren und dann direkt auf "Datei öffnen" klicken.

Entfernungen

  • Sandstrand: 6.0 km
  • Einkaufen: 2.0 km
  • Restaurant: 2.0 km
  • Cannigione: 2 km
  • Arzachena: 6 km
  • Costa Smeralda/ Porto Cervo: 18 km
  • Fähr-/ Flughafen Olbia: 26 km

Aktivitäten in der Umgebung
(gegen Anfrage und Aufpreis):

    Sport
  • Schwimmen
  • Schnorcheln
  • Tauchen
  • Reiten
  • Fahrradfahren
  • Golfplatz Pevero (18 Löcher)

    Ausflüge
  • Granitstädtchen Tempio Pausania
  • Inselarchipel 'La Maddalena' (ab Palau)
  • Tagesabstecher nach Korsika (ab Santa Teresa di Gallura)
  • Besichtigung der Costa Smeralda und ihrer Strände (Capriccioli, Cala di Volpe, La Celvia und Liscia Ruja)
  • Bergdorf San Pantaleo
  • Mondtal bei Santa Teresa di Gallura
  • Archäologische Ausgrabungsstätten „La Prisgiona“, „Coddu Vecchju“, „Li Lolghi“, „Li Muri“, „Tempietto Malchittu“, „Nuraghe Albucci“ und das Hünengrab „Moru“

Wirklich gut!  8.6/10   Durchschnittswert von 8 Bewertungen

7/10 i

Traumhafter Ausblick 

Wir hatten 10 trumhafte Tage auf Sardinien. Für Motorradfahrer ein absoluter Traum und auch die Strände der Hammer! Die Buchungen über ferien in sardinien.com haben alle super funktioniert.

Sehr schönes Hotel kleines Hotel (nru 10 Zimmer) auf einem sehr großen parkähnlichem Grundstück.

Michael K. (Deutschland)

11.09.2016 

8/10 i

just my 2 cents... 

Prinzipiell ist die Unterkunft immer einen Abstieg wert, wobei wir mit 14 Tagen die einzigen mit dieser Dauer waren, das Hotel wird meist nur für ein paar Tage gebucht (würden wir das nächste Mal auch so machen, hat nichts mit dem Hotel zu tun, sondern eher mit der Art in Sardinien Urlaub zu machen). Die Hotelanlage/Garten ist draußen echt wunderschön, lässt aber die Zimmer dadurch eher einfach aussehen (sind halt nur 3*), die Sauberkeit der Zimmer war auch in Ordnung, Der Balkon recht groß, und es gab WLAN, der auf dem Balkon am besten funktioniert, in den Zimmern gerade noch so, im Restaurant gab es kein WLAN. Das Hotel wird vorwiegend (90%) von italienischen Gästen besucht. Und ja man benötigt definitiv ein Auto, das sollte jedem vorher klar sein. Das Wort ebenerdig sollte mal differenzierter betrachtet werden, richtig es gibt keine Treppen, aber die Wege sind so steil, dass selbst ein Auto im ersten Gang seine Probleme hat, stört aber nach der ersten Woche nicht mehr und man lässt das Auto auf dem Parkplatz stehen. Wenn man das Auto einfach nur rollen lässt kommt man vom Parkplatz oben bis zur Straße auf knapp 80Km/h.
Als Urlauber die das erste Mal in Sardinien waren, war es doch erschreckend festzustellen das kaum einer Englisch spricht (von Deutsch will ich gar nicht reden), so musste es halt mit "Hand und Fuß" gehen, war auch kein Problem, man war steht‘s bemüht uns zu helfen. Ein wichtiger Hinweis auf das Restaurant "es ist ein Fischrestaurant", und es gibt nur eine begrenzte Anzahl von "nicht Fischgerichten" und wenn man wie wir Halbpension bucht und kein Fischliebhaber ist, hat man ein Problem, oder in unseren Fall fragt man einfach bei Katharina von MVV nach ob sie nicht mal kurz übersetzen kann (danke nochmal danach war alles prima), wir konnten uns dann jeden Tag beim Frühstück das Abendessen selbst zusammenstellen. Letztlich würde ich das nächste Mal nur Frühstück buchen und abends auswärts essen gehen, die Auswahl ist riesig. Um nochmal auf das Frühstück zurück zu kommen, das ist - ja was eigentlich, sehr minimalistisch von der Auswahl her, aber man wird satt.
Beim Service möchte ich differenzieren, morgens (das Managed der Papa vom Besitzer) ist es echt herzlich, der Papa spricht ein wenig Deutsch (mehr als die Kollegen abends Englisch). Abends hingegen (der Service kommt in den deutschen Rezessionen ja wirklich nicht gut weg) haben wir nach 2 Wochen festgestellt liegt es doch an der Sprachbarriere, mit den Italienischen Besuchern wird ganz anders umgegangen, aber auch bei uns tauten sie in der zweiten Woche dann auf und es wurde auch gescherzt. Letztlich hat man es morgens mit den „Hotelpersonal“ zu tun und abends mit dem „Restaurantpersonal“.
Was hat uns nicht so gefallen, zum einen hört man die Verbindungsstraße (ca. 500m entfernt) nach Cannigione recht deutlich, und was leider noch mehr nervt ist die Tatsache das direkt im Nachbargrundstück (300m entfernt) eine, hm, „Unterkunft“ für Jagdhunde steht, die jaulen und kläffen immer mal wieder und wenn Fütterungszeit ist hört man das deutlich, Im Zimmer hört man davon allerdings nichts. Die Jagdhunde der Umgebung werden hier zusammen gehalten und bei Bedarf „genutzt“.
Wer gerne reiten geht, und hier meine ich richtiges reiten, kein Urlaubs-Ponyreiten, findet zwei Grundstücke weiter einen Reiterhof (Wontana) der eine deutschsprachige Besitzerin hat (auch wieder danke an Katharina für den Tipp).
Die Strände erreicht man in kurzer Zeit per Auto, allerdings kosten die Parkplätze Geld, 1,5€ die Stunde oder 7,5€ am Tag, aber oftmals ist auf der Straße noch Platz und man kann wild parken, das funktioniert aber nur ohne spende an die Stadtkasse, wenn kein Reifen auf der Straße steht (eigene Beobachtung beim Ticketverteilen, generell sind die recht schnell mit der Verteilung von Tickets)
Was ich noch erwähnen möchte ist die Tatsache das wir am Abreisetag (unser Flieger ging erst 20:40) noch bis 16:30 das Zimmer nutzen konnten, was nochmal einen Strandtag extra brachte (Danke nochmal an das Hotel).

Danke nochmal an Katharina (MVV) das hat alles wunderbar funktioniert, das nenne ich Professionell.

anonym

17.07.2016 

10/10 i

 

Sardinien war sehr schön.
Wir wollten ja mit Hund kurzfristig charmante Unterkünfte buchen, die frei sind.
Durch die Filtermöglichkeit auf Ihrer Internetseite ist es sehr schnell möglich, sich einen Überblick über diese zu verschaffen.
Die telefonische, sehr schnelle Abwicklung und Buchung empfanden wir außerdem sehr angenehm.

sehr schöne Anlage

anonym

11.07.2016 

9/10 i

 

Noch immer klingt unser Sardinien-Urlaub nach: Es war wunderschön! Eindrucksvolle Landschaften, bezaubernde Hotels, herzliche Gastfreundschaft und bester Service... Herzlichen Dank an Ermanno für die kompetente Beratung und problemlose Abwicklung.

Trotz verspäteter Ankunft mitten in der Nacht bekamen wir noch etwas Warmes zu essen. Herzlicher Service!

Ulrike K. (Deutschland)

22.05.2016 

10/10 i

 

Auch hier war das Essen fantastisch. Die Umgebung selber war sehr touristisch. DAs Highligt war la madalena. Eine wundervolle Insel. Die Umgebung selber ist stark überteuert und sehr touristisch.

Christine B. ()

16.05.2016 

7/10 i

schöne Aussicht 

Ich habe tolle 9 Tage mit meinem eigenen Moped verbracht, auch wenn davon 3 Tage wetterbedingt meine Begeisterung schmälerten. Vorallem die kleineren Strassen waren noch Tage nach dem Unwetter nicht risikolos zu befahren, da viel Schotter auf den Asphalt gespült wurde. Der Service war sehr effizient und auf meine Bedürfnisse als Alleinreisender zugeschnitten. Meine kurzfristige Buchung und die damit verbundenen Fragen wurden stets prompt beantwortet. Fahre gerne wieder mit Euch!

Hotel war sehr schwach gebucht, drum war Personal wohl etwas unmotiviert. zwar freundlich, aber es fehlte das gewisse Etwas. Sehr schöne Aussicht, allerdings muss man Hunde mögen, die bellen nämlich die ganze Nacht irgendwo draussen in der Landschaft. Moped durfte ich vors Zimmer stellen. Lage ideal, aber wenn man abends auswärts essen will, ist Moped nötig. Aus "technischen" Gründen war WLAN auf Zimmer nicht möglich, wenigstens im Restaurant funktionierte es, allerdings auch erst mit hartnäckigem Nachfragen. Das Frühstücksbuffet hat noch Optimierungsmöglichkeiten nach oben, da waren die anderen Hotels meilenweit voraus! Trotzdem ein 2Tg-Stopp wert!

André S. (Schweiz)

03.10.2015 

8/10 i

Immer wieder 

Wir waren zum dritten mal auf der Insel und haben uns mal den Nord-Osten vorgenommen. Dazu war das Hotel aus Ausgangspunkt hervorragend. Eine sehr gepflegte Anlage mit gemütlichen und sauberen Zimmern (ARD und ZDF). Auf dem Balkon kann man den Tag wunderbar ausklingen lassen. W-Lan funktionierte leider nur im Frühstücksraum. Alles im allen kann man das Hotel und das Team von MMV-Reisen nur empfehlen.

Stephan P. (Deutschland)

26.07.2015 

10/10 i

Hervorragende Unterkunft 

Ausgezeichnetes kleines Hotel mit 10 Zimmern mit sehr schöner und geschmackvoller Ausstattung, Pool und Zimmer schön abgetrennt vom Restaurantbereich, so dass ungestörte Erholung möglich ist.

Ganz besonders hervorragendes Abendessen! Bei 3 Übernachtungen mit HP jeden Abend völlig andere Menüzusammenstellung mit immer neuen, hervorragenden Gerichten in sehr großen Portionen. Äußerst freundliches, zuvorkommendes Personal.

Zur Lage: Straße zwar Luftlinie einige hundert Meter entfernt, bei geöffneter Balkontür aber werktags störender Lärm (bei geschlossenen Fenstern kein Problem)

A.S. (Deutschland)

30.05.2015 

2