Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Villa La Conia in Cannigione - Ferien-in-Sardinien.com
Anderes Reiseziel suchen
ab 3500 € Woche
* Richtpreis ohne Aufschlag, Änderungen vorbehalten

Atmosphäre:

Umgeben von bizarren, für die nördliche Inselregion Gallura so charakteristischen Granitfels-Formationen thront die Villa La Conia auf einer kleinen Hügelkuppe in exklusiver Lage. Im Hintergrund erkennt man ein Stück tiefblaues Meer, während eine leichte Brise die intensiven Düfte der umliegenden Mittelmeer-Macchia zum Haus trägt. Dank ihres respektvoll an die endemische Pflanzenwelt angepassten Gartens und ihrer größtenteils mit Granitstein verkleideten Fassade, ist die Villa nahezu integrierender Bestandteil des Landschaftsbildes selbst. Abseits vom Hochsaison-Trubel quirliger V.I.P.-Yachthäfen wie Porto Cervo oder Porto Rotondo, genießen die Villen-Gäste entspannende Tage in romantischer Einsamkeit. Im Garten scheint eine Metall-Figur die Gäste mit Schirm, Charme und Melone aufheiternd Willkommen zu heißen, während ein lauschiger, von einer halbhohen Granitmauer und der rückwärtigen Granitfassade eingerahmter Sitzplatz seitlich der Haustür zur Entspannung aufruft. Der Urlaub kann beginnen.

Haus, Garten, Pool:

Unweit der Ortschaft Cannigione folgt man einem Anliegerweg durch das große Anwesen der Villa La Conia und erreicht so automatisch das Carport seitlich des Hauses. Fußwege aus hellem Kies und Steinplatten führen von dort nicht nur zum vorderen Hauseingang, sondern auch um die freistehende Villa herum bis zum hinteren Garten- und Poolbereich.
Betritt man die Villa von der Haus-Vorderseite gelangt man zunächst in einen kleinen Vorflur. Linkerhand gewährt das Treppenhaus einen Einblick zum Untergeschoss. Gleich darauf folgt auch schon ein weißes Regal. Anstelle von Büchern dekorieren jedoch bunte Kerzen unterschiedlichster Art und Größe dieses Möbelstück. Rechterhand wurde hingegen ein dunkelbraunes Bücherregal aus Massivholz aufgestellt mit einem dazu passenden Sekretär.
Noch vorne schauend, erkennt man ein ausgesprochen großzügiges Wohn-/ Esszimmer mit vielen liebevollen Deko-Elementen und landestypischem Mobiliar. So erkennt man linkerhand eine antike Holzkommode, gleich daneben einen Eck-Kamin mit Granit-Querbalken, geradeaus erlaubt eine breite Glas-Schiebetür den freien Blick auf eine überdachte Terrasse mit schöner Aussicht auf die Berge und das Meer. Die Raummitte wird hingegen von einem dreiteiligen Glastisch mit mintgrüner Couch eingenommen, ein Farbton, der von einem direkt hinter dem Sofa anschließenden Rundbogen erneut aufgegriffen wird. Dieser architektonische Bogen deutet eine gewisse Raum-Teilung ein,lässt aber Wohnbereich, Essplatz und Küche dennoch optisch ineinander übergehen.
Der Esstisch wurde mit dazu passenden Stühlen in hellem Massivholz gewählt, ein Farbton, der sehr gut zum Terrakotta-Fußboden des Erdgeschosses passt.
Rücklings der Essecke können die Gäste eine zweite Terrassentür nutzen, um auch von hier auf die überdachte lang gezogene Terrasse auf der Wohn- und Esszimmerseite zu gelangen. Während auf der Wohnzimmerhöhe bequeme Ratansofas aufgestellt wurden, befinden sich auf des Küchenhöhe ein Grill sowie ein weiterer Essplatz für genüssliche Grillabende im Freien.
Die Küchenzeile selbst ist mit Espresso-Maschine, Spülmaschine, Wasserboiler und Backofen nicht nur gut ausgestattet, sondern hat auch zahlreiche Besonderheiten zu bieten, darunter ein ausgefallenes Spülbecken aus Stein, einen Wasserhahn, Töpfe und Pfannen aus Kupfer, farbenfrohe Stencil-Hähne über dem Küchenfenster, ehemals von sardischen Hausfrauen verwandte Körbe und Punktstrahler, die wie Sterne unter der Zimmerdecke zu funkeln scheinen. Offene Regale mit bunten Tassen und Gläsern runden das rustikal-künstlerische Bild ab.
Der Schlafbereich des Erdgeschosses wurden hingegen auf der exakt gegenüber liegenden Hausseite realisiert, also im Vergleich zur Küche am entgegen gesetzten Ende des Wohnzimmers. Dort führen ein paar Stufen, deren Ränder mit aufmunternden Haustier-Motiven dekoriert wurden, in einen kleinen Flur, in dessen Mitte eine weiße Kommode mit praktischen Schubladen aufgestellt wurde. Rechterhand der Kommode trifft man zunächst auf ein elegantes Bad mit Bergblick, Bidet, WC, Badewanne und einem exklusiven Waschbecken aus blauem Glas. Seitlich rechts daneben steht ein gemütliches Schlafzimmer mit schmiedeeisernem Himmelbett zur Verfügung, dessen runde Nachttische aus dem gleichen Material gewählt wurden. Originelle Strohhüte dekorieren die Wände und werden als Motiv von den Gardinen erneut aufgegriffen. Die zimmereigene Terrassentür gibt den Weg frei hinaus auf die Wohn-/ Esszimmer-Terrasse.
Wendet man sich im Flur von der mittig platzierten Kommode hingegen nach links, gelangt man anders herum zuerst in ein Schlafzimmer mit Bergblick und Doppelbett, wo hellblaue Möbel, gelb-blaue Kissen und Keramiklampen sowie bunte Gemälde für Gemütlichkeit sorgen und danach auf ein Bad mit Waschbecken, WC, Bidet und Dusche.
Zusätzlich zum Erdgeschoss bietet die Villa Mare e Monti auch ein ebenso großes, komfortables Untergeschoss, welches Dank Hanglage normale Fenster und Terrassentüren bietet und sehr lichtfreundlich ist, mit lediglich einer anderen Raumaufteilung.
Es sind sind zwei Schlafzimmer mit Doppelbett vorhanden, ein Bad mit Dusche, WC, Bidet und Waschbecken sowie ein lichtfreundlicher Wohn-/ Essbereich mit breiter Fensterfront und Zutritt zu einer überdachten, bestuhlten Terrasse. Von dort führt eine malerische Außentreppe aus Granit wieder hinauf zum Poolbereich, welcher mit beiden Wohnebenen gleichermaßen verknüpft ist, und ebenso wie im Erdgeschoss können auch die Räumlichkeiten des Souterrains an kühleren Tagen mit Fußboden-Heizung erwärmt werden. Internet-Anschluss ist selbstverständlich im ganzen Haus vorhanden, wodurch trotz einsamer Lage bei Wunsch die Verbindung mit der modernen Außenwelt gewährleistet ist.
Vor allem in den Sommermonaten verbringen die Gäste jedoch die meiste Zeit auf der Sonnenterrasse beim Pool, wo bequeme Liegen zur Entspannung einladen, während eine seitlich des Pools zwischen Granitfelsen kreierte, überdachte Terrasse zu einem netten Plausch oder einer schönen Lektüre verlockt.
Der üppige Garten mit knorrigen Olivenbäumen, mediterranen Büschen und Rundblick auf die umliegende Landschaft sind hierbei eine unvergessliche Augenweide.
Wer stattdessen in der Ferne ein wenig Meersicht genießen möchte, findet hierfür am Ende der Wohnzimmer-Terrasse ein ideales Plätzchen.

Reise-Tipps

Unternehmen Sie einen Bootsausflug an Bord eines historischen Segelschoners, und entdecken Sie zu Wasser das nördliche Insel-Archipel La Maddalena (vom Yachthafen in Poltu Quatu bei Porto Cervo) >>>

Villa La Conia mit Pool (200 m²) – bis 8 Personen
4 Schlafzimmer, 3 Bäder, auf zwei Etagen, freistehend, Terrasse
3 km zum Strand, Garten-Romantik mit Granit-Felsen, Meersicht
3 km von Cannigione, 30 km von Olbia, Nord Sardinien

Ideal für

Diese luxuriöse, landestypische Villa in Costa Smeralda Nähe ist ein geschmackvolles Urlaubs-Domizil für Familien mit bereits größeren Kindern oder befreundete Paare mit dem Wunsch nach Ruhe, gehobenem Komfort, Privatsphäre und einer angenehmen Reichweite von Stränden und renommierten Ortschaften.

 


Zimmer (8 Personen)

  • Schlafzimmer – 4
  • Bad – 3
  • Wohn-/ Essraum mit Küchenzeile - 2

Extras

  • Pool mit Sonnen-Terrasse
  • Internet
  • Bergblick
  • Meersicht (Golf von Cannigione)
  • überdachte Terrasse – 3
  • Mediterraner Garten
  • Kamin
  • Fußboden-Heizung
  • Waschmaschine
  • Spülmaschine
  • Backofen
  • Espresso-Maschine
  • Wasserkocher
  • Grill
  • Carport

Fläche

  • Anwesen: etwa 2000 m²
  • Wohnfläche: etwa 200 m²

Besonderheiten

Romantischer Poolbereich, umgeben von einer mediterranen Gartenlandschaft

Lauschige, überdachte Terrassen mit Essbereichen, Grill und gemütlichen Korbsesseln

Pfeiler und Gehwege aus Granitstein, sowie die teils mit Granit verkleidete Fassade lassen das Haus und die umliegende Landschaft zu einer harmonischen Einheit werden

Einsam-idyllische Hanglage in beneidenswerter Stille

Eine amüsante, stilisierte Metall-Statue heißt die Gäste auf dem Weg zum Haus mit Schirm, Charme und Melone willkommen

Architektonisch landestypischer „Stazzu“-Baustil mit modernem Komfort

Zahlreiche, liebevolle Details wie Keramikfliesen mit Tierbildern, Stencil-Hähne über dem Küchenfenster und eine Kerzensammlung setzen individuelle Akzente

Traumlage mit unterschiedlichen Aussichtspunkten: mal erblickt man in der Ferne das Meer, mal den Ausblick auf Mittelmeer-Macchia mit Granitfels-Formationen


Bemerkungen

Großes Anwesen mit Höhenunterschieden und Felsen, daher werden Kinder aus Sicherheitsgründen erst ab 12 Jahren akzeptiert

Haustiere sind nicht erlaubt

Am Ende der Wohnzimmer-Terrasse des Erdgeschosses erscheint in der Ferne ein Stück tiefblaues Meer

Vom Pool und den externen Essbereichen hat man keine Meersicht, diese wird durch die hochgewachsene Gartenbepflanzung verdeckt

Die interne, gemauerte Wendeltreppe zwischen Erdgeschoss und Souterrain ist etwas eng

Die Dusche des Bades im Erdgeschoss hat einen Dusch-Vorhang

Obwohl sich ein Wohnbereich mit Kochecke, 2 Schlafzimmer und ein Bad im Untergeschoss befinden, liegen sie Dank Hanglage dennoch ebenerdig und haben normale Fenster und Terrassentüren

Ideal für befreundete Familien, die sich Erdgeschoss und Souterrain teilen möchten

Auto unbedingt empfehlenswert

 

Ermäßigungen/ Aufpreise:

Endreinigung
200€ von 01.01.2017 bis 01.01.2018

Die Endreinigung ist schon im oben aufgeführten Preis enthalten, wird aber erst vor Ort bezahlt
Haustiere
auf Anfrage
10€ von 01.01.2017 bis 01.01.2018
(die Haustiere sind nicht in allen Häusern zugelassen)
Klicken Sie bitte hier, um die Preisliste zu öffnen:
- 2017
Bitte beachten Sie, dass einige Unterkünfte keine herkömmliche Preisliste haben, da die Preise tagesaktuell angepasst werden und somit sehr flexibel sind.
Bitte lassen Sie sich den aktuellen Preis weiter oben mit "Preis ausrechnen" oder durch einen unserer Reiseberater berechnen.

Hinweise:
  • Die Preise sind inklusive Gas - Wasser - normaler Stromverbrauch - Bettwäsche/ Handtücher - Endreinigung
  • Die Endreinigung (€ 200) ist schon im oben aufgeführten Preis enthalten, wird aber erst vor Ort bezahlt
  • Großes Anwesen mit Höhenunterschieden und Felsen, daher werden Kinder aus Sicherheitsgründen erst ab 12 Jahren akzeptiert

Zahlungsbedingungen:
Sie können Ihren Aufenthalt bei uns in zwei Raten bezahlen:
Eine Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises bei Erhalt der Buchungsbestätigung, die Restzahlung in Höhe von 80% des Reisepreises sechs Wochen vor Reiseantritt.
Wenn zwischen Buchung und Reiseantritt weniger als 6 Wochen liegen, bitten wir um den gesamten Reisepreis.

Bezahlen können Sie bei uns per Banküberweisung auf unser deutsches Girokonto, per Kreditkarte (Visa, Mastercard, American Express) oder per Paypal (an die Mailadresse paypal@mmvreisen.de).

Sollten Sie Ihren Aufenhalt vor Reiseantritt stornieren müssen, werden Ihre bereits geleisteten Beträge abzüglich eventuell anfallender Stornokosten, innerhalb von 48 Stunden nach Eingang Ihrer Stornierung an Sie zurückgezahlt.

Stornobedingungen Villa La Conia
Im Falle einer Annullierung Ihres gebuchten Aufenthaltes fallen folgende Stornokosten an:

Jahr 2017
  • i 15 % bei Rücktritt bis 60 Tage vor Reisebeginn
  • i 30 % bei Rücktritt von 59 bis 40 Tage vor Reisebeginn
  • i 50 % bei Rücktritt von 39 bis 31 Tage vor Reisebeginn
  • i 100 % bei Rücktritt von 30 bis 0 Tage vor Reisebeginn , und bei Nichtantreten der Reise

Rücktrittsgebühren bei Buchungen mit Nachlass "nicht erstattbar" oder Nachlass "Hot Deal": 100% für sämtliche Buchungen mit einem dieser beiden Nachlässe, unabhängig vom Zeitpunkt der Annullierung. Buchungen mit einem dieser beiden Nachlässe können nicht umgebucht oder geändert werden.

Cannigione selbst war ursprünglich ein altes Fischerdorf und ist heute durch seinen Sporthafen, die Hotels und Feriensiedlungen zu einem schönen Urlaubsort geworden, wo man sogar eine Partie Minigolf spielen, durch die Geschäfte bummeln oder sardische Souvenirs kaufen kann.
Der nahelegene Ort Arzachena ist hingegen die größte, ganzjährig bewohnte Gemeinde dieses beliebten Feriengebietes und liegt im Verhältnis zu den umliegenden Lokalitäten Baia Sardinia, Costa Smeralda und Cannigione strategisch optimal. Selbst San Pantaleo, ein kleines, malerisches Bergdorf mit zahlreichen flachen Häuser, welche an die "Stazzi" (sardische Steinhäuser) der Gallura-Hirten erinnern, ist bequem zu erreichen. Aber auch die traumhaft schönen Granitsteinformationen der näheren Umgebung, sowie die dortigen archäologischen und naturalistischen Fundstätten, wie z.B. der Tempietto di Malchittu, sowie der merkwürdig geformte Pilsfelsen bei Monti Incappiddatu, machen diese Gegend ausgesprochen reizvoll.
Alle wichtigen, touristischen Serviceleistungen, wie Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, Banken und Apotheken sind ebenso jederzeit verfügbar, während der exklusive Ort Porto Cervo, mit seinen 5-Sterne-Hotels, Designerboutiquen, Tennis- und Golfplätzen, Luxus-Discos und Yachthafen in den Sommermonaten für einen faszinierenden Gegensatz zur sonstigen Ruhe und Tradition der historischen Ortschaften Arzachena und San Pantaleo sorgt.

Lage

Nur 30 km vom Flughafen Olbia, ca 15 km von den Lokalitäten der Costa Smeralda und ca. 3 km von Cannigione sowie dem nächsten Strand entfernt.

Weiterführende Sardinien-Informationen finden Sie
in unserem Reisemagazin www.sardinien.com
und unserem Reiseführer www.sardinieninsel.com

Google Earth
Zuvor bitte Google Earth auf dem eigenen PC installieren und dann direkt auf "Datei öffnen" klicken.

Entfernungen

  • Sandstrand: 3.0 km
  • Einkaufen: 3.0 km
  • Restaurant: 3.0 km

Aktivitäten in der Umgebung
(gegen Anfrage und Aufpreis):

    Sport
  • Schwimmen
  • Schnorcheln
  • Tauchen
  • Reiten
  • Fahrradfahren
  • Golfplatz Pevero (18 Löcher)

    Ausflüge
  • Granitstädtchen Tempio Pausania
  • Inselarchipel 'La Maddalena' (ab Palau)
  • Tagesabstecher nach Korsika (ab Santa Teresa di Gallura)
  • Besichtigung der Costa Smeralda und ihrer Strände (Capriccioli, Cala di Volpe, La Celvia und Liscia Ruja)
  • Bergdorf San Pantaleo
  • Mondtal bei Santa Teresa di Gallura
  • Archäologische Ausgrabungsstätten „La Prisgiona“, „Coddu Vecchju“, „Li Lolghi“, „Li Muri“, „Tempietto Malchittu“, „Nuraghe Albucci“ und das Hünengrab „Moru“

2