Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Umgebung & Fotogalerie in Buggerru, Gonnesa, Iglesias, Portixeddu, Buggerru - Ferien in Sardinien.com

Umgebung

Buggerru, Gonnesa, Portixeddu, Iglesias

Subregion Sulcis/ Iglesiente


/images/karten/regionen/sulcis_p.gif

Geographische Lage:
Westküste

Wichtige Städte:
Iglesias

Entfernungen zu Fähr-/ Flughäfen von Gonnesa
- Alghero 256 km
- Porto Torres 244 km
- Golfo Aranci 295 km
- Olbia 278 km
- Arbatax 203 km
- Cagliari 66 km
- Portixeddu 44 km
- Buggerru 31 km

Portixeddu (Gemeinde Buggerru) liegt im Südwesten Sardiniens, in der Provinz von Cagliari. Die Subregion heißt Sulcis-Iglesiente (Hauptort Iglesias) und charakterisiert sich durch Bergwerksorte und verlassene Bergwerke, die faszinierende Industriedenkmäler bilden. An einem Sandstrand von Portixeddu ist in jüngster Zeit ein Badeort entstanden. Der Strand zieht sich über Kilometer hin. Umgeben ist er von Dünen, die mit Wachholder und Pinien bewachsen sind.
Buggerru ist eine ehemalige Bergarbeitersiedlung mit einzigartiger Atmosphäre und wunderschöner Badebucht. Empfehlenswert ist die Besichtigung der „Galleria Henry“ des großen Bergwerks auf der Hochebene Planu Sartu.
Zu dem kleinen Ort Gonnesa gehört der in 3 km entfernt gelegene, lange schöne Sandstrand Fontanamare (Plag‘e Mesu, Punt ‘e S’arena, Porto Paglia). Traumhaft ist der Blick zur Steilküste.

Typisches:
Bergwerksorte, verlassene Bergwerke und andere faszinierende Industriedenkmäler, sowie unberührte Natur mit wilden Steilküsten, kleinen Felsbuchten und langgezogenen Sandstränden.

Dünen von Piscinas

Bei Ingurtosu, direkt am kleinen "Rio di Piscinas", wo noch heute Schildkröten und Zugvögel ihre Eier ablegen, liegen diese bekannten und hohen Dünen. Die "Dune di Piscinas d'Ingurtosu" ist eine intakte Dünenregion, die sich weit ins Landesinnere hinein erstreckt. Hier wachsen Ginster, Rosmarin und Wacholder.

Museo dell'Arte Mineraria

Das "Museo dell'Arte Mineraria" in Iglesias veranschaulicht den Mineralienreichtum in diesem Gebiet. In den Ausstellungsräumen kann man sich Bilder der Stollen, Ausrüstungen, Modelle und Geräte - einfach alles über den Bergbau - anschauen.

Iglesias

Hübsche Bürgerhäuser mit blumengeschmückten und reich verzierten schmiedeeisernen Balkonen säumen die schmalen Gassen des historischen Stadtkerns. Ein pastellbunter Turm aus dem 13. Jh. verleiht dem Dom Santa Chiara eine unerwartete Heiterkeit. Wer den etwa halbstündigen Spaziergang auf den Monte Cresia (347 m) nicht scheut, wird mit einem Blick von der Kapelle Nostra Signora di Buon Cammino hinunter auf die Altstadt belohnt.

Parco Geominerario (Fühungen durch stillgelegte Minen)

Geschichtsvolle stillgelegte Minen in der Region Iglesiente. Die Gruppe Igea veranstaltet Führungen durch die "Galleria Villamarina" (Monteponi), "Galleria Henry" (Buggerru), "Porto Flavia" (Masua), "Montevecchio" (Arbus). Führungen nach Voranmeldung.

Tempio di Antas

Der punisch-römische Tempel liegt etwa 20 km nördlich von Iglesias, an den Hängen des Monte "Conca 'e s'Omu".

Porto Flavia/ Masua

Eine verlassene Schachtanlage in der Nähe des Dorfes Masua, in der einst Blei, Zink, Silber und Quarz abgebaut wurden. Heute kann man die Anlage mit einer Führung besichtigen und traumhafte Ausblicke genießen.

Das "Belvedere di Nebida"

An der Steilküste liegt das malerische Belvedere mit Blick auf den Golfo di Gonnesa und den "Pan di Zucchero", der wegen seiner Ähnlichkeit mit dem brasilianischen "Zuckerhut" so benannt wurde.Auf dem Panoramaweg lohnt sich ein Besuch der "Bar Operaio", ein ehemaliges Bergwerksdepot für Sprengladungen.Am Meer unten ist sie Laveria Lamarmora, eine alte Mineralienwäscherei.

Gonnesa

Kleiner Ort zu dem der lange schöne Sandstrand Fontanamare (Plag´e Mesu, Punt ´e S'arena, Porto Paglia) gehört. Traumhaft ist der Blick zur Steilküste.Ideal zum Surfen! Sehenswert ist auch die Tropfsteinhöhle "Grotta Santa Barbara" im Minengebiet San Giovanni zwischen Iglesias und Gonnesa. Führungen nach Voranmeldung.

Tauchen/ Ausflüge/ Reiten

Trachtenumzug Sant´Efisio in Cagliari

Am 1. Mai findet zu Ehren des Stadtpatrons Sant´Efisio ein sehr sehenswerter Trachtenumzug statt, an dem zahlreiche Trachtengruppen aus ganz Sardinien teilnehmen.
Dies ist eine der bekanntesten Feste der Insel und speziell in Cagliari sehr beliebt. Der Umzug startet am 1. Mai, zieht nach Nora/ Pula an der Südküste weiter, um dann am 4. Mai wieder nach Cagliari zurückzukehren.
Diese Prozession wird seit dem 17 Jahrhundert alljährlich durchgeführt und wurde nicht mal zu Kriegszeiten ausgesetzt. Absolut nicht zu verpassen!

Sant'Antioco Martire in Sant'Antioco

15 Tage nach Ostern wird in Sant'Antioco das älteste Fest Sardiniens (seit dem 12 Jh. n. Chr.), zu Ehren des Schutzpatrones der Insel, gefeiert. Die Legende besagt, dass der Märtyrer Antioco, der Ende des 1. Jh.n.Chr. vor den Römern aus Nordafrika flüchtete, hier in einer Grotte zuflucht fand, und dort als Christ lebte, bis er 125 n. Chr. starb. Er wurde in den Katakomben unter der Pfarrkirche von San'Antioco beigesetzt.

Riti della Settimana Santa in Iglesias

Riten der Karwoche/ Karfreitag und dem Passionsspiel, sehenswerte Prozession mit gregorianischen Gesängen und Zeremonien aus dem Mittelalter.

Nachtleben, Bars: Sant' Antioco, Calasetta, Carbonia, Iglesias.

Fotogalerie - Buggerru, Gonnesa, Portixeddu

Bäume bei Gonnesa

Bäume bei Gonnesa

Blick Strand  Funtanamare

Blick Strand Funtanamare

Buggerru

Buggerru

Hafen von Buggerru

Hafen von Buggerru

Cala Domestica

Cala Domestica

Cala Domestica

Cala Domestica

Capo Pecora

Capo Pecora

Capo Pecora

Capo Pecora

Blick Strand  Funtanamare

Blick Strand Funtanamare

Funtanamare, Wellenreiten

Funtanamare, Wellenreiten

'La Marmora'  bei Nebida

'La Marmora' bei Nebida

'La Marmora'  bei Nebida

'La Marmora' bei Nebida

Masua

Masua

Masua

Masua

Strand  von Masua

Strand von Masua

Nebida Küste

Nebida Küste

Bar in Nebida

Bar in Nebida

Strand von Portixeddu (mit Blick nach  Portixeddu)

Strand von Portixeddu (mit Blick nach Portixeddu)

Bucht bei Portixeddu

Bucht bei Portixeddu

Strand von Portixeddu

Strand von Portixeddu

Strand von Portixeddu

Strand von Portixeddu

Strand von Portixeddu

Strand von Portixeddu

Strand von Portixeddu (mit Blick von  Portixeddu)

Strand von Portixeddu (mit Blick von Portixeddu)

alte Mine 'Porto Flavia'

Alte Mine 'Porto Flavia'

2