Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.Hotel Sa Orte in Fonni - Ferien in Sardinien.com

Hotel Sa Orte Fonni

3-Sterne-Hotel Sa Orte – Fonni, Zentral Sardinien
27 Zimmer & Suiten für 1 bis 4 Personen
funktional & landestypisch, Restaurant
60 km vom Strand, in Fonni, 140 km bis Olbia

Ideal für

Sympathische, günstige, kleine Hotel-Pension in einem sardischen Bergdorf, ideal für Wanderer, Aktivsportler, Motorradfreunde, als Etappe einer Rundreise und strategischer Startpunkt für Entdeckungsfahrten durch die urtümliche sardische Berglandschaft.

Lage 
Ausstattung 
 

Hinweise 2013:
  • Auf Anfrage kann ein Kinderbett zur Verfügung gestellt werden
  • Kleine Haustiere sind erlaubt (nicht in Gemeinschaftsräumen)
  • 3-Bettzimmer/ 4-Bettzimmer/ Suite:
    Kindernachlässe sind nur bei Aufenthalten mit Halbpension möglich

Zahlungsbedingungen:
Sie können Ihren Aufenthalt bei uns in zwei Raten bezahlen:
Eine Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises bei Erhalt der Buchungsbestätigung, die Restzahlung in Höhe von 80% des Reisepreises sechs Wochen vor Reiseantritt.
Wenn zwischen Buchung und Reiseantritt weniger als 6 Wochen liegen, bitten wir um den gesamten Reisepreis.

Bezahlen können Sie bei uns per Banküberweisung auf unser deutsches Girokonto, per Kreditkarte (Visa, Mastercard, American Express) oder per Paypal (an die Mailadresse paypal@mmvreisen.de).

Sollten Sie Ihren Aufenhalt vor Reiseantritt stornieren müssen, werden Ihre bereits geleisteten Beträge abzüglich eventuell anfallender Stornokosten, innerhalb von 48 Stunden nach Eingang Ihrer Stornierung an Sie zurückgezahlt.

Stornobedingungen Hotel Sa Orte
Im Falle einer Annullierung Ihres gebuchten Aufenthaltes fallen folgende Stornokosten an:

Jahr 2017
  • Kostenlos bei Rücktritt bis 2 Tage vor Reisebeginn
  • Die Kosten von 1 Nacht bei Rücktritt von 1 bis 0 Tage vor Reisebeginn , und bei Nichtantreten der Reise

Rücktrittsgebühren bei Buchungen mit Nachlass "nicht erstattbar" oder Nachlass "Hot Deal": 100% für sämtliche Buchungen mit einem dieser beiden Nachlässe, unabhängig vom Zeitpunkt der Annullierung. Buchungen mit einem dieser beiden Nachlässe können nicht umgebucht oder geändert werden.

Hotel Sa Orte

Atmosphäre
Eine malerische Granit-Außenfassade mit kontrastreichen, hellblauen Fensterrahmen und Borten überrascht die Gäste des Hotels Sa Orte. Kräftige Farbgebungen, lokale Baumaterialien und deftige Köstlichkeiten lassen hier sardische Traditionen nebst angenehmem Komfort aufleben. Antike und Moderne vermählen sich zu einer harmonischen Einheit.

Eingangs-/ Aufenthaltsbereich
Über eine Gasse gelangt man in den Eingangsbereich des Hotels, wo sich gleich linkerhand die kleine Rezeption befindet. Dominante Gelb-Orange-Töne sowie verschiedene Blaunuancen bestimmen das Bild und spiegeln die originäre Farbenfrohheit der sardischen Architektur wieder.
Hinter dem Eingangsbereich geht es links zum Gemeinschaftssaal, der sich durch bequeme, cremefarbene Sofas und Sessel mit roten Sitzkissen auszeichnet. Einen besonderen Blickfang bilden ein offener Kamin und eine malerische, authentische Steinwand. Ebenso hervorzuheben ist ein Dank einer Plexiglasscheibe abgedeckter Brunnen, der in vergangenen Zeiten das Haus mit Trinkwasser versorgte.

Bar/ Restaurant
Rechts von der Rezeption geht es hingegen an einem modern eingerichteten Bartresen vorbei zum Restaurantsaal - Ort des Gaumengenusses der landestypischen Küche.
Auch hier setzt sich die Farbenfrohheit des Hotels fort: Kräftige Orangetöne, die auch von der Tischdekoration aufgegriffen werden, bestimmen das Bild. Die linke Raumseite wird von Vetrinen eingenommen, in denen Artikel sardischer Handwerkskunst und insbesondere Filigranschmucks zu bewundern sind.
Bei schönem Wetter kann man auf der nebenan liegenden, überdachten Terrasse speisen. Im Sommer und bei guten Wetterbedingungen wird da selbst das Frühstück serviert.
Sehr hübsch ist auch der anschliessende, kleine Weinkeller, welcher die Gäste mit einer erlesenen Weinauswahl versorgt.

Zimmer
Die Hotelzimmer befinden sich im ersten sowie im zweiten Stock, und können entweder über die teils noch antike, interne Treppe gegenüber der Rezeption oder bequem über einen Aufzug erreicht werden.
Alle Zimmer sind mit modernen, hellen Nussholzmöbeln eingerichtet, recht geräumig und mit Ausnahme von vier Zimmern, die Cotto-Fliesen aufweisen, mit Parkett verlegt. Sie verfügen über Klimaanlage mit Heizung, Minibar, Safe, Fernseher sowie hoteleigenen Internetanschluss (DSL).
Die im sardischen, hellblau-verwaschenen Stil gehaltenen Wände, zusammen mit dunkelblauen Vorhängen und den mit Kork verkleideten, offenen Schränken schenken den Räumlichkeiten eine gemütlich-wohnliche Note.
Die Badezimmer bieten Handtuchheizung, Dusche, WC, Bidet und Fön. Die moderne, rundliche Form des Waschbeckens sowie die dazu passenden Wasserhähne setzen besondere Akzente.

Außenbereich
Von der Restaurant-Terrasse aus gelangt man rechterhand in einen kleinen Entspannungsbereich mit Sitzgelegenheiten, der in einen oberen und einen unteren Bereich unterteilt ist.
Der obere Bereich bietet zwar wenige Plätze, ist aber durch einen kreativen Bodenbelag aus Rasen und Holzstämmen als Bodenfliesen sehr einladend. Der untere, geräumigere und durch wenige Treppenstufen erreichbare Bereich ist hingegen rustikaler und weist einen authentischen Steinfußboden auf. Beide Bereiche werden angenehm durch einen enormen Weinstock überschattet.


Besonderheiten

Gute regionale Küche mit hausgemachter Pasta und lokalen Produkten

Lage ca. 1.000 Meter über Meeresspiegel

Das Hotel verfügt über eigene Jeeps, mit denen Ausflüge organisiert werden können

Internetanschluss (DSL) in allen Zimmern


Bemerkungen

Typisch italienisches Frühstück, kann auf Anfrage und gegen Aufpreis erweitert werden

Auf Anfrage vegetarische Küche

Auto unbedingt empfehlenswert

Ideal für Motoradfahrer

Auf Anfrage kann ein Kinderbett zur Verfügung gestellt werden

Das Hotelrestaurant ist auch externen Gästen zugänglich

Drei für Rollstuhlfahrer geeignete Zimmer

Das Hotel verfügt über einen kleinen Konferenzraum


Tipps

Erklimmen Sie den höchsten Berg Sardiniens, genannt Punta La Marmora (1834m)!

Erleben Sie den Karneval von Mamoiada!

Besuchen Sie den "Palio di Fonni" am ersten August-Sonntag, das wichtigste Pferderennen Sardiniens!

Erkunden Sie das Dörfchen Gavoi mit dem sehr schönen historischen Zentrum!

Besuchenswert ist die Ortschaft Desulo, inmitten schöner Kastanienwälder und nahe des höchsten Berges Sardiniens, der Punta La Marmora


Zimmer

Alle 27 Zimmer verfügen über Telefon, Internetanschluss (DSL), Fernseher, Klimaanlage mit Heizung, Minibar, Safe, Bad mit Fön, Dusche, WC, Bidet sowie Waschbecken.

1 Suite (35 m²) (2-5 Personen)
bestehend aus Schlafraum mit Doppelbett und Möglichkeit eines Zustellbettes und Wohnzimmer mit Schlafcouch. Das Badezimmer verfügt über eine Yacuzzi-Badewanne;

3 Vierbettzimmer (25-30 m²) (2-4 Personen)
zwei Zimmer verfügen über ein Doppel- und ein Etagenbett, ein Zimmer über ein Doppel- und zwei Einzelbetten;

2 Dreibettzimmer (20-22 m²) (2-3 Personen)
Schlafraum mit einem Doppel- und einem Einzelbett;

19 Doppelzimmer (17-22 m²) (1-2 Personen)
Schlafraum mit Doppelbett;

2 Einzelzimmer (10-12 m²) (1 Personen)
Schlafraum mit Einzelbett


Services

  • Restaurant
  • Bar
  • Fernseh- und Aufenthaltsraum mit offenem Kamin
  • WiFi in der Hotelhalle (bis 2 Stunden pro Tag kostenfrei)
  • Aufzug
  • Kleine Haustiere sind auf Anfrage kostenfrei

Gut! 7.9/10 
 Durchschnittswert von 26 Bewertungen

Ostern in den Bergen 

7/10i

Wir hatten HP gebucht, durften à la Carte essen und mussten nur die wirklich günstigen Getränke zusätzlich zahlen. Die Atmosphäre im Restaurant wurde etwas durch die Fensterlosigkeit und den permanent laufenden Fernseher gertübt. Unbedingt empfehlenswert ist die Pizza im Restaurant. Internet im Zimmer war entgegen der Ankündigung nicht möglich.

Lars M. (Deutschland)

21.04.2011 

 

9/10i

Horst D. (Deutschland)

11.05.2010 

aankomst/eten 

7/10i

Prima geregeld, ondanks een week vertraging door de aswolk.
Schitterend eiland waar veel te zien is.

Bij aankomst was niemand aanwezig, de buurman heeft ons binnengelaten en daarna de repeptioniste gebeld, die na ongeveeer 15 minuten arriveerde.
Maaltijden waren erg goed.

Johannes van de Braak (Holland)

27.04.2010 

 

8/10i

Eine bezaubernde Landschaft mit sehr freundliche und hilfsbereiten Menschen.
Note: sehr empfehlenswert!

Freundlicher Empfang.
Hotel schlecht zu finden, da am Gebäude kein Hinweis keine Reklame!

Harald K. (Deutschland)

10.04.2009 

 

7/10i

Peter H. (Schweiz)

16.08.2008 

 

8/10i

Sardinien ist eine tolle Insel, unglaublich abwechslungsreich. Es gibt viel zu entdecken.
Durch Ihren Service fühlten wir uns sehr gut betreut.

Fonni ist wirklich ein Erlebnis. Allein die Anfahrt war es wert, dorthin zu fahren, weil man Sardinien noch einmal von einer ganz anderen Seite kennen lernt. Das Hotel, das Sie empfohlen haben, ist wirklich nett, neu, renoviert. Uns tat es leid, dass außer uns nur noch ein weiterer Gast da war. Das Dorf machte es einem sehr leicht, mit den Bewohnern ins Gespräch zu kommen. Wir hatten einen wirklich netten Abend dort.

T.R. (Deutschland)

07.07.2008 

 

9/10i

Unser Urlaub in Sarienien war sehr schön. Wir haben nur die Kurvenreichen Straßen im Gebirge etwas unterschätzt.
Mit dem Service und den Leistungen von MMV Reisen waren wir sehr zufrieden.

J.H. (Deutschland)

17.06.2008 

3. Station 

5/10i

leider konnten wir uns nicht ganz wohl fühlen, Fonni als Ort ansehenswert, Hotelpersonal sehr unmotiviert, kulinarisch mit den anderen Hotels nicht zu vergleichen

Steffen S. (Deutschland)

08.06.2008 

Wow! Tolles Berghotel! 

10/10i

Eine weitere Reise nach Sardinien? Sehr gerne wieder!
Reisen mit FIS? Jederzeit wieder und absolut zu empfehlen!!! Wir hatten Dank Ihrer Unterstützung einen rundherum gelungenen Urlaub mit toller Reisevorbereitung!!! Alles sehr problemlos! Ebenfalls toll: Hilfreiche Unterlagen: Wegbeschreibungen zu den Unterkünften, Tipps für die Umgebung usw.
Und: Ganz dickes Lob für Euren Internetauftritt: Sehr übersichtlich, informativ und interessant (Links zu Google-Earth!) Die Finanzielle Abwicklung der Buchung war o.K.-gerne hätten wir jedoch per Kreditkarte bezahlt...vielleicht beim nächsten mal... ;-)
Ein herzliches "Dankeschön" aus dem Schwarzwald von Angi und Frank.

Mit solch einem Hotel rechnet man in diesem Ort zwischen z.T. tristen, alten Häusern nun wirklich nicht!
Tolle moderne Zimmer, schönes - etwas düsteres Bad.
Superpraktische Schrankgarderobe für Leute, die "aus dem Koffer" leben! Küche im Hause war hervorragend - man speißt sehr günstig mit den Einhemischen - sehr zu empfehlen!!! Fonni selbst bietet nicht sehr viel aber bei einem Rundgang entdeckt man an den Häuserfronten ein tolles Wandbild nach dem anderen. Der Ort ist ein guter Ausgangspunkt für weitere Ausflüge in der Umgebung und auch zur Küste.

Frank Wahl (Deutschland)

05.06.2008 

Mehr

Fonni ist das höchste Bergdorf Sardiniens, ca. 1000 Meter ü.d.M., und liegt am Nordhang des Gennargentu-Bergmassivs. Hervorzuheben ist die sehr schöne Lage, die sich durch Sommerfrische, sowie als Wintersportplatz (mit Skilift) und Ausgangspunkt für unvergessliche, naturalistische Ausflüge sowie Trekking auszeichnet.
In Fonni sehenswert sind außer den Murales, die in den letzten Jahren wieder an Gewicht gewonnen haben, die Pfarrkirche San Giovanni Battista mit Spuren spätgotischer Architektur sowie das zum Franziskanerkloster (17. Jhdt.) zugehörige Heiligtum der Madonna dei Martiri im Herzen des Dorfes.

Nicht auszulassen wären die Ausflüge zum zweithöchsten Gipfel des Gennargentu-Bergmassivs Bruncu Spina (1829 Meter) mit seltenen, endemischen Pflanzen und fantastischem Ausblick sowie zum so genannten Ochsenhornpass "Arcu di Corr´e Boi", Grenzpunkt der beiden Landschaften Barbagia und Ogliastra.

Sehenswert sind außerdem das Masken-Museum und die archäologischen Fundstätten rund um die traditionsreiche Gegend von Mamoiada. Nicht zuletzt verdient auch die eindrucksvolle Bergwelt des Supramonte von Oliena besondere Beachtung, denn ein imposantes Kalksteinmassiv, umringt von antiken Steineichenwäldern, stellt ein wahres Paradies für Wanderer und Trekking-Liebhaber dar.
Auch die kleinen Orte Aritzo und Orgosolo bereichern die einsame und fast nahezu unbekannte Bergwelt Sardiniens durch ihre lokalen Traditionen.
Fonni ist somit ein idealer Ausgangspunkt für Spaziergänge, Tagesausflüge und entspannende Urlaubstage in der Natur.

Lage

Direkt im historischen Stadtzentrum von Fonni gelegen.

Weiterführende Sardinien-Informationen finden Sie
in unserem Reisemagazin www.sardinien.com
und unserem Reiseführer www.sardinieninsel.com

Google Earth
Zuvor bitte Google Earth auf dem eigenen PC installieren und dann direkt auf "Datei öffnen" klicken.

Entfernungen

  • Sandstrand: 60.0 km
  • Einkaufen: 50 m
  • Restaurant: 50 m
  • Strand (Cala Gonone): ca. 70 km

Der nächste Strand (60 km) ist bei Tortoli


Aktivitäten in der Umgebung
(gegen Anfrage und Aufpreis):

    Sport
  • Trekking
  • Reiten
  • Wandern
  • Mountainbiking
  • Ski (im Winter, am Monte Spada/ Bruncu Spina befindet sich die einzige Skiliftanlage Sardiniens)

    Ausflüge
  • Jeep-Touren durch die umliegende Bergwelt
  • Besuch des Geburtshauses der Nobelpresträgerin für Literatur, Grazia Deledda, in Nuoro
  • Besichtigung Oliena und des Nuraghendorfes Tiscali in den Bergen
  • Quelle des Su Gologone bei Oliena
  • Bergdorf Aritzo
  • Bergstädtchen Lanusei
  • Desulo und Gavoi
  • Besichtigung der Murales (Wandgemälde) von Orgosolo