Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.Ferienwohnungen Gaviano 2 in Cardedu - Ferien in Sardinien.com

Ferienwohnungen Gaviano 2 Cardedu

Ferienwohnung Gaviano 2 (ca. 70 m²) - bis 4 Personen
2 Schlafzimmer, 1 Bad, im Erdgeschoss, mit Terrasse
1,5 km vom Strand, Meersicht, Parkplatz und Grill
3 km von Cardedu, 220 km von Cagliari, Ost Sardinien

Ideal für

Diese Unterkunft ist für all diejenigen genau das Richtige, die in einer abwechslungsreichen Strand- und Berggegend eine unkomplizierte, zurückgezogene, ländliche Atmosphäre mit Panoramablick wünschen.

Lage 
Ausstattung 
 
Klicken Sie bitte hier, um die Preisliste zu öffnen:
- 2017
Bitte beachten Sie, dass einige Unterkünfte keine herkömmliche Preisliste haben, da die Preise tagesaktuell angepasst werden und somit sehr flexibel sind.
Bitte lassen Sie sich den aktuellen Preis weiter oben mit "Preis ausrechnen" oder durch einen unserer Reiseberater berechnen.

Hinweise:
  • Die Preise sind inklusive Gas - Wasser - normal Stromverbrauch - 1. Bettwäsche - Endreinigung --- OHNE Handtücher
  • Haustiere auf Anfrage

Zahlungsbedingungen:
Sie können Ihren Aufenthalt bei uns in zwei Raten bezahlen:
Eine Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises bei Erhalt der Buchungsbestätigung, die Restzahlung in Höhe von 80% des Reisepreises sechs Wochen vor Reiseantritt.
Wenn zwischen Buchung und Reiseantritt weniger als 6 Wochen liegen, bitten wir um den gesamten Reisepreis.

Bezahlen können Sie bei uns per Banküberweisung auf unser deutsches Girokonto, per Kreditkarte (Visa, Mastercard, American Express) oder per Paypal (an die Mailadresse paypal@mmvreisen.de).

Sollten Sie Ihren Aufenhalt vor Reiseantritt stornieren müssen, werden Ihre bereits geleisteten Beträge abzüglich eventuell anfallender Stornokosten, innerhalb von 48 Stunden nach Eingang Ihrer Stornierung an Sie zurückgezahlt.

Stornobedingungen Ferienwohnungen Gaviano 2
Im Falle einer Annullierung Ihres gebuchten Aufenthaltes fallen folgende Stornokosten an:

Jahr 2017
  • 10 % bei Rücktritt bis 45 Tage vor Reisebeginn
  • 50 % bei Rücktritt von 44 bis 21 Tage vor Reisebeginn
  • 75 % bei Rücktritt von 20 bis 8 Tage vor Reisebeginn
  • 95 % bei Rücktritt von 7 bis 0 Tage vor Reisebeginn , und bei Nichtantreten der Reise

Rücktrittsgebühren bei Buchungen mit Nachlass "nicht erstattbar" oder Nachlass "Hot Deal": 100% für sämtliche Buchungen mit einem dieser beiden Nachlässe, unabhängig vom Zeitpunkt der Annullierung. Buchungen mit einem dieser beiden Nachlässe können nicht umgebucht oder geändert werden.

Ferienwohnungen Gaviano 2

Über eine vorgelagerte, teils überdachte Terasse betreten die Gäste auf der linken Haushälfte die ferienwohnung Gaviano 2 zunächst einen einfachen, aber funktionalen Wohn-/Essraum mit Küchenecke. Der von dort aus über einen Flur erreichbare Schlafbereich bietet hingegen ein Schlafzimmer mit Doppelbett sowie ein weiteres mit Etagenbett und schließlich noch ein Bad mit Dusche, WC, Bidet und Waschbecken.
Insgesamt wirkt die Einrichtung etwas spartanisch, aber vor allem in der wärmeren Jahreszeit stellt die Terrasse ausgleichend ein schönes Lieblingsplätzchen dar: von hier reicht der Blick über den Garten mit Olivenbäumen, den dahinterwachsenden Weinberg und das Tal bis hin zum im Hintergrund dunkelblau schimmernden Meer. Angenehme Entspannungsstunden mit abendlichen Grillstunden im Freien sind hier ein schönes Urlaubsplus.


Bemerkungen

Die Ortschaft Cardedu ist weniger interessant. Die Umgebung gleicht dies aber sehr gut aus

Auto ist notwendig

Längere Anfahrt von allen Flughäfen

Für größere Freudesgruppen ist eine gemeinsame Anmietung beider Ferienwohnungen Gaviano 1 und 2 ideal


Tipps

In dieser Gegend können Sie einen traumhaften Strandurlaub mit abenteuerlichen Bergtouren verbinden und die urtümliche, sardische Tradition kennenlernen!

Machen Sie ab Arbatax einen Ausflug mit dem historischen Trenino Verde!



Zimmer

  • Schlafzimmer - 2
  • Badezimmer - 1
  • Wohn-/Essraum mit Kochecke - 1

Extras

  • Meerblick
  • Garten
  • Fernseher
  • Haustiere erlaubt (gegen Anfrage)
gemeinsame Extras mit der Nachbarwohnung Gaviano 1
  • Waschmaschine
  • Grillstelle
  • Parkmöglichkeiten

Fläche

  • Anwesen: etwa 500 m²
  • Wohnfläche: etwa 70 m²

Wirklich gut! 8.5/10 
 Durchschnittswert von 6 Bewertungen

 

8/10i

Andreas H. (Deutschland)

29.08.2016 

MEGA - STARK 

9/10i

Hallo - Salve
Unsere Ferien in Sardegna war ein voller Erfolg. Wir waren begeistert, auch der Wohnort Cardedu wie auch Frau und Herr Caviano waren sehr gastfreundlich, zuvorkommend und verwöhnten uns mit Früchten aus dem eigenen Garten - Alles SUPER.

Stephan Läuchli (Schweiz)

07.07.2008 

...bestens und wie im Bilderbuch... 

  -  

Alles ist bestens und wie im Bilderbuch abgelaufen!

Am Bauernhof Sa Murta sind wir von Giusi bestens betreut worden - Ihre Englischkenntnisse entsprachen ca den unseren und damit war die Verständigung bestens.
Das Essen schmeckte ausgesprochen gut!
Unsere Tochter fühlte sich besonders wohl - kein Wunder es gab auch 2 Baby-Katzen zum betreuen!

Auch im Ferienhaus klappte alles sehr gut! Auch ohne italienisch Kenntnisse haben wir die Gavianis in Cardedu gefunden - mit Hilfe der am "Plauder-Platz" vorhandenen Herrengruppe. Einer davon nahm mich einfach am Arm und ging mit mir zur Via M.. Herr Gaviani hat uns sogar mit Wein aus seiner Eigenproduktion verwöhnt!

Ich kann und werde eure Agentur nur jedem weiterempfehlen. Die Darstellungen auf eurer WebSeite entsprechen wirklich 1:1 den Tatsachen! Und die übersendeten Reiseunterlagen waren bestens aufbereitet!

Wir haben die Sarden aus sehr freundliche Leute kennen gelernt. Und auch den Abwechslungsreichtum der Natur schätzen gelernt. Wir sind wirklich zu Sardinien-Fans geworden.

..ein Bild von unseren Paragleiter-Flügen auf der Westküste bei Alghero!!
Sollten wir uns nächstes Jahr für einen Urlaub in Korsika entscheiden werden wir zu 100% wieder ihre Agentur in Anspruch nehmen.

Familie B., (A)

01.05.2005 

...es war grossartig... 

  -  

Die Ogliastra ist eine wunderschöne Gegend, vom kilometerlangen Strand bis zu 1000 m hohen Bergen finden Sonnenanbeter, Wanderer, Taucher etc. hier wirklich was das Herz begehrt.
Die Gegend ist auch noch nicht von Touristen überschwemmt und es hat nicht viele Hotels.
Das Appartement von Herrn Gaviano ist sehr schön gelegen. Wer Ruhe sucht findet sie da. Der Ausblick ist wunderschön.
Was unerlässlich ist in dieser Gegend, ist ein PKW.
Die Einkaufsmöglichkeiten sind sehr gut, in Cardedu findet man alles für den täglichen Bedarf. Wer ein wenig italienisch spricht, hat in dieser Gegend Vorteile, die Sarden freuen sich darüber und werden gesprächiger. Sie haben zwar eine rauhe Schale, aber auch einen weichen Kern.
Sicher ist es nicht das letzte Mal, dass wir unsere Ferien in der Gegend von Cardedu verbringen werden!!!

Michèle O., (CH)

01.09.2002 

...wie in einem Traum.. 

  -  

Nun sind es nur noch 12 Tage für uns, bis die schönste Zeit des Jahres beginnt. Wir freuen uns schon wahnsinnig. Natürlich denken wir auch noch gerne an die letzten Jahre zurück, uns somit möchten wir es nicht versäumen, und gleichzeitig auch noch ein altes Versprechen einlösen, und von unserem letzten Urlaub 2002 auf Sardinien berichten:
Nachdem wir zuvor bereits 3 mal auf (in) Sardinien waren, sollte es in 2002 doch alles anders werden. Erstmals waren wir nicht mehr zu zweit auf der Trauminsel, sondern wir hatten durch unsere Urlaubsberichte auch unsere Familie begeistern können. Somit starteten wir mit einer Schwester und Schwager sowie deren 2 Kinder (3 u. 5 Jahre alt) am 02. Juni von Düsseldorf in Richtung Olbia. Da wir uns mit den Kindern gerne auf eine bewährte Gegend verlassen wollten und somit auf "Nummer Sicher" gehen wollten, wählten wir eine Ferienwohnung in Budoni; diese Gegend und die Strände kannte wir bereits aus den Urlauben zuvor in San Teodore und Posada. Mit 6 Personen konnten wir erstmals auch eine etwas geräumigere Wohnung beziehen als sonst zu zweit üblich, mit insgesamt 3 Balkonen. Nach einer schönen ersten Wochen bekamen wir allerdings nochmals "Verstärkung" von einer weiteren Schwester von mir, ebenfalls mit Mann und 2 Kindern. Dieses sollten uns in der 2. Urlaubswoche noch Gesellschaft leisten und zogen in ein Appartment in der Nähe. Mit nunmehr 6 Personen und 4 Kindern zwischen 3- u. 6 Jahren war natürlich immer ganz schön was los, wie man sich sicher vorstellen kann. Neben einigen Ausflügen auf den Monte Ortobene oder etwa in den Golf von Orosei ( Cala Luna, Grotta di Inspinigoli) wurden natürlich auch viele Strände in der nächsten und weiteren Umgebung besucht. Neben dem "Hausstrand" in Budoni, welcher auch ganz hervorragend für Kinder geeignet ist, standen noch (von Süd nach Nord) Riu Berchida (traumhaft einsam und weitläufig, tolle Wellen an windigen Tagen), La Cinta in San Teodoro sowie Cala Brandinchi südlich vom Capo Coda Cavallo auf dem Programm. Letzterer ist so flach abfallend, daß der geringe Tidenhub des Mittelmeers hier zu einem Rückgang des Wassers um bis zu 10 Metern führt. Selbst der 3-jährige Stefan war so begeistert, daß er nur unter lautstarkem Protest aus dem Wasser (seiner Badewanne) zu entfernen war. Aber auch die Erwachsenen waren sehr begeistert, nicht nur von den Stränden, sondern auch und vor allem von der Landschaft, den Leuten, sowie den kulinarischen Genüssen, angefangen beim Mirto, über Pecorino (mit Cannonau), bis hin zum kompletten Agriturismo-Festessen, welches wir am letzten gemeinsamen Abend in der Nähe von Posada geniessen durften. So hieß es denn nach den ersten 14 Tagen Abschied nehmen von unseren "Mitreisenden", was doch mit sehr viel Wehmut geschah..... Wir konnten uns jedoch sehr schnell trösten, da wir zwei ja noch eine dritte Woche vor uns liegen hatten, um uns noch unseren (wie wir meinen wohlverdienten) Urlaub vom Urlaub zu nehmen; Man kann sich sicherlich vorstellen, daß der Urlaub zu zehnt sehr viel Spaß gemacht hat, aber auch nicht immer ganz erholsam war....
So starteten wir also am späten Nachmittag des 16.02.2002 in Richtung Cardedu. Da es schon recht schnell dunkel wurde, konnten wir die atemberaubende Landschaft nur erahnen, welche wir bei unserer Fahrt über Nuoro, Lanusei und Bari Sardo wohl streiften. Als wir gegen 23.00 Uhr in Cardedu ankamen, wurden wir von Herrn Gaviano natürlich schon erwartet. Er brachte uns sofort zu seinem Appartment. Als wir am morgen erwachten, fühlten wir uns wie in einem Traum: Das schmucke Haus wirkte wie hingeworfen inmitten den Weinterassen sowie den (privaten) Obstgärten, eingerahmt in die Ausläufer der nahen Gebirgszüge, und in nicht allzuweiter Ferne schimmerte das Meer, welches man von der Terasse aus sehr schön sieht.
Natürlich mussten wir die nähere Umgebung sofort näher erkunden. Der abwechslungsreiche Küstenabschnitt hat für sämtliche Bade-Vorlieben etwas zu bieten. Was aber für uns mindestens so interessant wie die schönen Strände war, war die Tatsache, das wir uns endlich einmal inmitten der gigantischen Bergwelt Sardinien befanden, obwohl wir ja direkt an der Küste waren. So wurden natürlich einige Wanderausflüge in die nahe Bergwelt unternommen, z.B. Ulássai, wo Tacchi und Tonneri uns schon von weitem begrüßten. Da wir Wein-Liebhaber sind, fühlten wir uns in Jerzu natürlich wie zu Hause; da durfte ein Besuch der lokalen Cantina Sociale natürlich nicht fehlen, inkl. der Mitnahme einiger Erzeuger-Abfüllungen. Toll ! Da wir schon einmal sowei südlich waren, haben wir auch einen Tages-Ausflug in Richtung Costa Rei gemacht. Die Landschaft hier zeigt wieder einmal ein ganz anderes Gesicht, aber immer wieder schön, eben typisch Sardinien. Trotzdem ziehen wir doch wohl die "Einsamkeit" wie z.B. in Cardedu dem Trubel an der Costa Rei vor. Leider war diese eine Woche viel zu kurz, um all' das ansehen zu können, was wir uns vorgenommen hatten. Die Tatsache, dass in der Zeit gerade die "heiße Phase" der Fussball-WM stattfand, und in jeder Kneipe und jeder Strandbar mindestens ein Fernseher lief, machte die ganze Atmosphäre natürlich noch italienischer. Herr Gaviano selbst hat uns sehr verwöhnt. So fanden wir (fast) jeden morgen einen kleinen Korb mit frische gepflückten Früchten aus seiner "Privat-Plantage" vor, gefüllt mit Tomaten, Gurken, sowie Pfirsichen ! Auch eine Flasche des eigenen Weines gab er uns zur Verköstigung. Toll! Das Appartment selbst hat es uns an nichts fehlen lassen. Sehr schön ist auch der angrenzende "Grill-Raum", wo wir uns abend auch gerne einmal frischen Fisch oder Fleisch gegrillt haben. In der nächtsten Umgebung scheint allerdings wohl Aufbruchstimmung zu herrschen; einzelne Privat-Leute bauen ebenfalls sehr nette Häuser, welche allerdings weit genug auseinander liegen, und sich schön in die Landschaft einfügen. Unser Prädikat: Wer die Natur, Landschaft und Leute mag, und etwas Abgeschiedenheit sucht von den großen touristischen Zentren, der ist hier genau richtig richtig aufgehoben. Von Wandern bis Baden ist alles kurz-läufig möglich, und man kann einen Urlaub verbringen, den man bestimmt nicht vergessen wird.
So mussten denn am 23.06. auch wir einmal wieder Abschied von dieser schönen Insel nehmen. Nicht jedoch, ohne eine atemberaubende Rückfahrt über die Panoramica zu erleben. Wir haben den ganzen Tag gebraucht, um über Arbatax, über Santa Maria Navarese, Punta Pedra Longa, Baunei, Genna Coggina noch einige Abstecher zu machen, und die Akkus noch einmal voll gemacht mit tollen Eindrücken, inkl. einem kleinen Bade-Abstecher in Budoni, bevor es dann nach Olbia Richtung Abflug ging. (kleine Bemerkung: Erschreckend, wie sich der Strand hier in nur einer Woche vom fast menschenleeren, beschaulichen Strand zum überfüllten "Badesee" gewandelt hatte. So hatten wir einen kleinen Abschiedstrost, genau die richtige Zeit erwischt zu haben).
Eine Wiederholung des "Familien-Urlaubs" mit allen Geschwistern und Kindern wird es in diesem Jahr erst einmal nicht geben. Bei aller Schönheit Sardinien sowie seinem Individualismus muss man doch sagen, daß es ein etwas kostspieliger Urlaub ist, wenn man Flug, Unterkunft, Mietwagen und Verpflegung zusammenrechnet, verglichem mit einem Pauschal-Urlaub z.B. auf Mallorca oder sonstwo. Aber das soll nicht heißen, daß es nie wieder ein Wiederholung gibt.....
Nun steht schon wieder der nächste Urlaub vor der Tür. Vor zwei Wochen haben wir noch einmal unser Italienisch in einem Wochenend-Crash-Kurz aufgefrischt. Ob es allerdings reichen wird, wir werden sehen... Leider war Nicole an diesem Wochenende erkrankt, so daß sie wohl mehr bei der praktischen Lektion im Minihotel S'Antigu in Lunamatrona lernen wird......
Bis demnächst grüßen also mit voller Vorfreude

Nicole und Rainer V., (D)

01.06.2002 

...einfach klasse... 

  -  

...wir hatten einen sehr schönen Urlaub auf Sardinien und haben uns wunderbar erholt...das Haus in Cardeddu war einfach klasse...schade war allerdings, daß wir kaum italienisch sprechen und uns daher mit unseren Vermietern nur sehr schwer verständigen konnten...wir hatten für den gesamten Aufenthalt einen Mietwagen, was jedem sehr zu empfehlen wäre, da das Haus ja doch ein bisschen abgelegen ist und reizvolle Ausflugsziele damit bequem erreichbar sind...in dieser Ruhe und Abgeschiedenheit haben wir uns sehr gut erholen können...das salzige Meer war herrlich...Kritik können wir leider keine anbringen, denn es war wirklich alles perfekt!!!...

Marianne B., Rheinhausen (D)

01.09.2001 

Das Städtchen Cardedu, das mit zu den jüngsten Ortschaften der Ogliastra gehört, wurde erst 1951 gegründet und bietet wenig Attraktionen.
Der traumhafte, kilometerlange Sandstrand von Marina di Cardedu liegt nur wenige Kilometer von der gleichnamigen Ortschaft entfernt, an der Ostküste von Sardinien in der wunderschönen Ogliastra. Er zieht sich von hier bis zur Torre di Bari, und ist ein Geheimtipp für alle Liebhaber von Badeurlauben in einer noch unverfälschten Natur.
Eine größere Anziehungskraft hat das knapp 10 Kilometer entfernte Barisardo: Im hübschen, quirligen, kleinen Ort füllen sich die Straßen im Sommer mit Menschen, die in der lauen Abendluft flanieren, ein leckeres Eis essen oder einfach auf der Piazza ins Gespräch kommen.
Das nächstgrößere Städtchen Tortolì und sein Ortsteil Arbatax bieten viele kleine Läden, Bars, Restaurants, Banken, einen Fähr- und Charterflughafen sowie die berühmten roten Prophyrfelsen auf dem Capo Bellavista.
Doch bei einem Urlaub in der Ogliastra, kann man vor allem auf Streifzug gehen. In dieser Region kommen nicht nur Strandurlauber auf Ihre Kosten, sondern auch Wanderer, sowie Natur- und Archäologiefans.
Allerdings kann es auch mit viel Anstrengung verbunden sein, zum Beispiel wenn man sich entschließt, die Traumbuchten Cala Luna oder Cala Goloritze im Golf von Orosei zu erwandern. Doch wenn Sie erstmal an den Stränden stehen und den atemberaubenden Blick auf das azurblaue Meer genießen, werden alle Anstrengungen vergessen sein, denn das Panorama ist wie gemalt. Einen Besuch wert sind aber auch die von Felsen umrahmte Sandbucht von Orrì, die Grotte Su Marmuri bei Ulassai, eine der höchsten Grotten Europas, oder die zahlreichen 'Domus de Janas' (antike Grabstätten) und Nuraghen in der Umgebung.

Weiterführende Sardinien-Informationen finden Sie
in unserem Reisemagazin www.sardinien.com
und unserem Reiseführer www.sardinieninsel.com

Lage

An der Ostküste Sardiniens bei Cardedu und in akzeptabler Entfernung von Arbatax gelegen.

Google Earth
Zuvor bitte Google Earth auf dem eigenen PC installieren und dann direkt auf "Datei öffnen" klicken.

Entfernungen

  • Sandstrand: 1.5 km
  • Einkaufen: 3.0 km
  • Restaurant: 2.0 km

Aktivitäten in der Umgebung
(gegen Anfrage und Aufpreis):

    Sport
  • Schnorcheln
  • Tauchen
  • Trekking
  • Mountainbiking
  • Motorradfahren
  • Freeclimbing
  • Golf

    Ausflüge
  • Besuch des Bergdorfes Baunei oder des verlassenene Dorfes Gairo Taquisara
  • Spaziergang durch den Wald von Santa Barbara bei Villagrande Strisaili
  • Besuch der Grotte Su Marmuri bei Ulassai
  • Bootsausflüge oder Wanderungen zu versteckten Buchten, wie Cala Luna oder Cala Goloritzé
  • Trekking beim Supramonte von Oliena zum in einer Doline versteckten Nuraghendorf Tiscali